Hurra! Ich will mich selbstständig machen

Du möchtest Dich selbstständig machen und Existenzgründer*in, Start-Up’ler*in oder Jungunternehmer*in werden? Toll! Ein Unternehmen zu gründen, erfordert zunächst eine gute Idee. Doch auch Business-Konzepte, Disziplin, Durchhaltevermögen, Netzwerke und Buchhaltung gehören dazu. Wie es gelingen kann, den Traum von der Selbstständigkeit zu verwirklichen und welche Unterstützung es im Verlauf gibt, erzählen Thomas & Thomas in der aktuellen Podcast Episode bei Permanent Change.

Zurückhaltung beim Gründen in Deutschland

Die beiden Berater, Coaches und Transaktionsanalytiker hinter Permanent Change, Thomas Lorenzen und Thomas Wehrs, haben eine ganz besondere Beziehung zur Selbstständigkeit. Beide führen ihr eigenes Unternehmen. Darüber hinaus unterrichtet Thomas Wehrs junge Menschen an der Hochschule Macromedia in Entrepreneurship. Thomas Lorenzen berät Gründer außerdem zu Finanzierung, Fördermitteln und der Erstellung von Businessplänen. Das Herz beider schlägt für leidenschaftliches Gründen und mutige Menschen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Sie sehen aber auch, dass Start-Ups in Deutschland häufig als Stiefkinder betrachtet werden. Woran liegt das? Thomas & Thomas beobachten eine Scheu vor der Risikowilligkeit und dem möglichen Scheitern als Unternehmer. Die Leute wünschen sich noch immer eher Sicherheit, Planbarkeit und Absehbarkeit. In Deutschland steigt zwar die Anzahl der Gründungen in den letzten Jahren, doch noch immer sind im Vergleich zu anderen Ländern weniger Menschen bereit, diesen Schritt zu gehen. Das wollen sie ändern.

Das Zeug zum Gründen

In Thomas Lorenzens Finanzberatung und in Thomas Wehrs‘ Kurse kommen Menschen, die von ihrer Idee überzeugt sind, die mit Begeisterung die Welt verbessern wollen und leidenschaftlich für ihr Produkt oder ihre Dienstleistung einstehen. Schwierig wird es erst, wenn Budgets, Unterlagen für Banken oder Dokumente über Marktpositionierung abgefragt werden. Welche Möglichkeiten haben kreative, dynamische und engagierte Existenzgründer, bei diesen Fragestellungen Unterstützung zu erhalten? Thomas & Thomas raten:

  • Die eigenen Ressourcen und Stärken identifizieren
  • Erforderliche Ergänzungen zu den eigenen Kompetenzen benennen, z.B. Betriebswirtschaft
  • Diese Lücken durch Mitgründer, Berater, Coaches, Business Angels oder Netzwerk mit den entsprechenden Ressourcen füllen
  • Unterstützung holen in Form von strukturierten Fragenkatalogen zur Positionierung auf dem Markt, den Zielgruppen, den Umsatzzielen oder der Rechtsform des Unternehmens
  • Sich bewusst machen, dass bestimmte persönliche Eigenschaften zum Gründen gehören: Durchhaltevermögen, Disziplin, Offenheit und Neugier
  • Auch dabei gibt es Hilfe: Sogenannte Working-Out-Loud-Gruppen schließen sich zusammen, um einander zu motivieren und Verbindlichkeit zu schaffen
  • Den eigenen Umgang mit Rückschlägen und dem Scheitern hinterfragen. Die Chance des Gelingens bringt das Risiko des Scheiterns mit sich. Dafür sollten Gründer gewappnet sein

Die Coaches empfehlen unter anderem die Arbeit mit dem Zürcher Ressourcen Modell, das zielgerichtet dabei unterstützt, die eigenen Stärken sichtbar zu machen und diese zu fördern. Den meisten Gründern steht die Vision, die sie antreibt, vor dem inneren Auge ganz deutlich. Sie knapp und konkret in Worte fassen zu können, bedeutet klar und überzeugend mit anderen zu kommunizieren. Das ist sowohl bei der Kundenakquise als auch bei der Antragstellung zur Finanzierung in der Bank sowie Investoren gegenüber sehr nützlich.

Selbstbewusst in die Selbstständigkeit

Was ist bei der Existenzgründung zu beachten? Thomas & Thomas fassen zusammen:

  • Eine Geschäftsidee zu realisieren ist kein Hexenwerk, sondern eine bewusste Entscheidung. Obwohl immer ein Risiko bleibt, sind kleine Schritte planbar und Erfolge im kleinen Rahmen ebenso.
  • Es gibt wunderbare Unterstützung bei den Dingen, die einem nicht selbst liegen. Beim Thema Finanzierung helfen Fachleute dabei, sowohl auf Länder-, Bundes- und EU-Ebene die verfügbaren Gelder abzurufen. Hol sie Dir!
  • Scheitern ist eine Erfahrung, die helfen kann. Überprüfe Deine Haltung zum Scheitern. Das gibt Mut fürs Gründen.

Weitere Ressourcen zum Thema Selbstständigkeit sind in den Show Notes der Episode hinterlegt. Thomas & Thomas arbeiten immer wieder mit Existenzgründern zusammen – und sind selbst welche. Vereinbare ein kostenfreies Erstgespräch, um über Deine Pläne und Herausforderungen zu reden. Coaching gibt es bei den beiden auch online in der Berate Mich! App – für Podcast-Hörer*innen sogar mit 25 Prozent Nachlass. In der nächsten Folge des Podcasts ist wieder ein Interviewgast dabei zum Thema: Frauen in Führung – ein Irrtum? Freu Dich auf die Beantwortung dieser provozierenden Frage und bleib dran bei Permanent Change.

Join the discussion

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Subscribe